+49 (0) 6561 / 9645-0 info@haus-beda.de

Der Rahmen: Pippi Langstrumpf mit ihren Freunden, Begegnungen und Abenteuern

Die Zuschauer/innen: mutig und hoffnungsvoll. Sie blieben trotz Regenschauer und Stromunterbrechung auf ihren Plätzen- und wurden belohnt mit spielfreudigen Darstellern rund um die Hauptperson.

Das Wetter: ließ viele oft nach oben schauen, die dunklen Wolken betrachten und auf eine günstige Windrichtung hoffen.

Die Tombola: mehr als 2000 Bewertungskarten in der Lostrommel, 12 Hauptgewinne wurden vor Ort gezogen, 152 weitere hochkarätige Gewinne stehen in der Städtischen Bibliothek der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung bereit.

Dank an die Sponsoren: Buchhandlung Eselsohr, Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft Bitburg (Cascade /Eissporthalle), Dinosaurierpark Teufelsschlucht, Eifelzoo Lünebach, Haus der Jugend, Kreissparkasse Bitburg-Prüm, Kulturgemeinschaft Bitburg, Westnetz und Wildpark Daun

Dank an die Beteiligten: Städtische Bibliothek, Kulturgemeinschaft Bitburg und Bitburger Buchpaten

Rückblick auf den Lesesommer:

Emsig wart ihr auf der SucheNach ‘nem schönen guten Buche.
Dazu führte euch der Weg
in die Beda-Bibliothek.
Dort gibt’s Bücher ohne Ende
sie füllen Regale und auch Wände.
Jedes Buch hat seinen Platz
und ist ein großer Leseschatz.
Hier konntet ihr nach eurem Willen
euren Lesehunger stillen.
Danke den Bitburger Buchpaten
für ihre vielen guten Taten.
Und in der Bibliothek gab es viel zu tun
die Hände der Mitarbeiter konnten nicht ruhn.
Nun geht der Lesesommer zu Ende
Anfang und Ende reichen sich die Hände.
Das Lesen Kinder macht Vergnügen
in Omnibussen und in Zügen
und auch zu Haus liest jedermann
vorausgesetzt, dass er es kann.

Gesamtbewertung des Bitburger LESESOMMERs: sehr wiederholenswert!
Fotos: Rudi Rinnen, Gedicht: Ingolf Bermes, weiterer Text: Agnes Hackenberger